Planten und Blomen

Zirkus Quaiser
Zirkus Quaiser

Als mich eine Freundin fragte, ob wir nicht mit den Kindern nach Hamburg fahren wollen, weil in Planten und Blomen ein Zirkus mit freiem Eintritt gastieren würde, dachte ich: "O nein, extra durch den Elbtunnel fahren, um durch einen Park zu latschen..." Wir haben die Heide vor der Tür, unzählige Waldgebiete, dagegen ist ein "stinkender Stadtpakt" mitten in Hamburg nicht so attraktiv, oder?

 

Aber es sind ja Ferien und da muss man auch mal etwas anderes unternehmen!

 

Meine Kindheitserinnerungen an diesen Park waren auf "Bäume, ordentliche Beete und einen Spielplatz" reduziert. Irgendwo versteckte sich auch noch das Wörtchen "langweilig" zu diesem Thema.

 

Wir parkten bei den Hamburger Messehallen und betraten die angrenzende Grünanlage. Ich hatte es mit meiner schnellen Parkplatzsuche geschafft, den Wagen genau dort abzustellen, wo der entfernteste Punkt zum Zirkus war. ich dachte, dass es egal wäre, wo wir parken, dann laufen wir da eben mal schnell hin...

Ich hatte ja keine Ahnung, dass der Park 47 Hecktar groß ist. Das "mal eben hinlaufen" wurde zu einer kleinen Wanderung, die an so vielen liebevoll gestalteten, einladenden und malerischen Orten vorbei führte, dass ich am liebsten meinen Block aus der Tasche gezogen hätte, um mich von der Umgebung inspirieren zu lassen. Ideen zu Schreibausflügen, passenden Schreib-Events etc. kamen mir in den Sinn. Von Langeweile keine Spur!

 

"Laufmuffel Junior" kletterte, hopste und hielt ihre Füsse ins Wasser, statt zu jammern "Wann sind wir denn endlich daaaaaahhhhaaaaaa?"

 

Und nachdem wir von einem Ende des Parks, den äußersten Zipfel des anderen Endes erreicht hatten, ging auch schon wenige Minuten später die Vorstellung vom Zirkus Quaiser los. Eine tolle Show für die Kinder mit Akrobatik, Humor und Tieren, die zeitlich gut abgestimmt und nicht zu lang war.

 

Endstation des Ausflugs war der Spielplatz.

Wir hätten noch ein paar Stunden dort bleiben können, weil es noch immer so viel zu entdecken gab. Ich denke, wir werden einfach demnächst erneut hinfahren, um dann auch den japanischen Garten zu erkunden und vielleicht bei den mediterranen Terrassen ein Picknick zu machen.

Kommentar schreiben

Kommentare: 0

Briefgestöber Newsletter

* indicates required
Instagram

Egmont Lyx Verlag:

Unter dem Pseudonym Sanne Averbeck - ET 16.2.17

Aufbau Verlag:

dotbooks Verlag: