Gemüse geht doch!

Keine Ahnung, wie oft ich "Bäh" und "Iiiiiieeeeeeh" von meinen Kindern höre, wenn das Essen auf dem Tisch steht und bis dahin noch nichtmal probiert wurde.

 

Dabei kann man genau diese Reaktion manchmal im Keim ersticken:

 

Wir lesen gerade das zweite Harry Potter Buch mit den Kindern und während ich heute am Herd stand, dachte ich über die möglichen Kommentare meiner Kinder bezüglich des Mittagsessens  nach.

 

Eine Karotte, Paprika, Zucchini, und Kartoffelwürfel, die im Wok angeschmort wurden, dann noch ein paar Putenstreifen dazu, Gewürze und Sahne. Das perfekte Mahl für ein lautes "DAS ESSE ICH NICHT!"

 

Doch als meine jüngste Tochter dann in die Küche getrabt kam und fragte: "Was gibt es heute?", kam mir der rettende Gedanke: "Hogwarts Zaubertopf - ein Rezept aus dem Internet."

 

Wow, was soll ich sagen? Sie haben Nachschlag verlangt!

 

Das zeigt wieder, dass manche "Lügen" gute Lügen sind, oder sollte man es wohlwollende Überlistung nennen? Wenn man die Wahl hat, etwas Zauber in die Kindheit zu bringen oder die Kinder mit gnadenloser Ehrlichkeit zu überschütten, dann bin ich für den Zauber.

 

 

Kommentar schreiben

Kommentare: 1
  • #1

    Gerard Autry (Sonntag, 22 Januar 2017 00:20)


    This info is priceless. Where can I find out more?

Briefgestöber Newsletter

* indicates required
Instagram

Egmont Lyx Verlag:

Unter dem Pseudonym Sanne Averbeck - ET 16.2.17

Aufbau Verlag:

dotbooks Verlag: