Legenden der Albae - Tour

Von Markus Heitz habe ich inzwischen etliche Lesungen, Eventlesungen und sogar eine Impro-Theater-Vorstellung mit den Theaterhaien gesehen, und es macht immer wieder Spaß!

 

Am Sonntag war ich im K17 in Berlin und schaute mir die Eventlesung "Legenden der Albae" an.

 

Was soll man sich darunter vorstellen:

 

Zum Buch passend, trat Markus Heitz mit der Gruppe Qntal auf, die für ihre andersartigen, teils sehr düsteren Klänge in der Gothicszene bekannt ist. Vollblutmusiker, deren Instrumente alleine ein Hingucker sind, und eine Sängerin, die ihre Stimme in vollem Umfang einzusetzen weiß. Beeindruckend war auch der Musiker der Gruppe, bei dem ich nichteinmal in Worte fassen kann, was der mit seiner Stimme erzeugen konnte. Das muss man einfach gesehen und vor allem gehört haben!

 

Die einleitenden, fast trostlos gelesenen Worte, die von der Frontfrau vorgtragen wurden, erschufen sofort die unheimliche Atmosphäre der grausamen Albae. Grausam? Nun, ich habe das Buch gelesen und bei aller Liebe zu den düsteren Wesen möchte ich keinem von denen begegnen!

 

Markus Heitz ist auf der Bühne voll in seinem Element. Gar nicht so wie man sich einen Autoren vorstellt, der dem Klischee nach 24 Stunden in seinem muffigen Haus verbringt und sich mit Rotwein am Leben hält ;-) 

Die Textauszüge waren gut gewählt, teils von Klängen untermalt und wohldosiert von passenden Liedern umrahmt. Ein Konzept, das funktioniert und faszinierend in die kurzweilige Welt der Albae entführt. Ein würdiges Programm für ein Werk, dass auf der Spiegel Bestsellerliste auf Platz 5 eingestiegen ist.

 

Einziger Kritikpunkt: Die Tour hatte keinen Termin in Hamburg vorgesehen - das geht gar nicht!

 

Und für alle Fans, die den Werkzeugs-Shop noch nicht kennen sollten, hier noch ein Link: www.Werk-zeugs.de

 

Qntal
Qntal
Markus Heitz
Markus Heitz

Kommentar schreiben

Kommentare: 0

Briefgestöber Newsletter

* indicates required
Instagram

Egmont Lyx Verlag:

Unter dem Pseudonym Sanne Averbeck - ET 16.2.17

Aufbau Verlag:

dotbooks Verlag: