Vom Eigen- zum Kleinverlag

Als ich meinen Ratgerber "Der Weg zum Kur-Erfolg" schrieb, war anschließend im Bezug auf die Vermarktung guter Rat teuer. Suche ich für mein "Nischenprodukt" einen Verlag? Einen Agenten? Mache ich alles alleine?

 

Ich entschied mich für letztere Variante. Dabei ging ich einige lehrreiche, enttäuschende und bereichernde Umwege, die letztendlich bei der ersten hauseigenen ISBN-Nummer endeten. Das gesamte Marketing, der Kontakt zum Handel, zu Kliniken, Beratungsstellen und Trägern, die Pressearbeit, Absprachen mit der Druckerei und der Versand gehören neben der Arbeit im Ideenreich zu meinen Hauptaufgaben der täglichen Arbeit und es macht enorm viel Spaß.

 

Rückblickend kann ich von drei sehr mühsamen Jahren sprechen, die in diesem Jahr darin mündeten, dass sich mein Ratgeber zu einem kleinen Bestseller gemausert hat. Neben den Verkaufszahlen bestätigen mich die begeisterten     Rückmeldungen der Fachleute in meiner Arbeit.

Mein Ratgeber skizziert den Klinikalltag und schafft auf sanfte, humorvolle Weise ein Bewusstsein für die Eigenverantwortung zum erreichen des Kur-Erfolgs. Beim Schreiben war mir besonders wichtig, mit einigen Vorurteilen und falschen Erwartungshaltungen aufzuräumen.

 

Auch bei den Müttern kommt das Buch sehr gut an. Wenn ich es im Rahmen der Kur-Beratung herausgebe, dann berichten die Frauen, dass sie es noch vor Kur-Antritt durchgelesen haben. Gut vorbereitet und mit der richtigen Einstellung, kann die Zeit vor Ort dann optimal genutzt werden. 

Vom Eigenverlag zum Kleinverlag. Es war nicht geplant, weitere Bücher in Eigenregie auf den Markt zu bringen, und doch bin ich sehr stolz, Gundula Göbels Ratgeber "Schrei nach Geborgenheit" nun als Neuerscheinung bei Briefgestöber präsentieren zu können!

 

Als Gundula Göbel mir ihr Projekt Anfang des Jahres vorstellte, war ich sofort begeistert. Mein erster Gedanke war "Die Welt braucht dieses Buch!"

Auf sehr nachvollziehbare, realitätsnahe Weise beschreibt sie beispielsweise die Zusammen-

hänge zwischen unzureichender Bindung und Problemen im Alltag/ Schule. Sie verdeutlicht, wie man die Bindung von Geburt des Kindes an stärkt oder später auch nachversorgen kann, so dass das Selbstbewusstsein wächst und der Entfaltung des Potentials möglichst nichts mehr im Wege steht. Starke, selbstbewusste Kinder können offen und begeisterungsfähig auf neue Aufgaben zugehen und das abrufen, was in ihnen steckt.

 

Der Text wird durch viele Fotos und Erfahrungsberichte von Eltern aufgelockert. Die häufigste Rückmeldung ist, dass sich die Eltern darin wiederfinden, verstanden und mit ihren Sorgen ernstgenommen fühlen, so dass sie mit den Ratschlägen und dem Verständnis der Zusammenhänge deutliche Verbesserungen erzielen können. 

 

Beide Ratgeber sind im Handel sowie hier im Shop erhältlich.

Kommentar schreiben

Kommentare: 0

Briefgestöber Newsletter

* indicates required
Instagram

Egmont Lyx Verlag:

Unter dem Pseudonym Sanne Averbeck - ET 16.2.17

Aufbau Verlag:

dotbooks Verlag: