Studiotag

Learning by doing macht mir am meisten Spaß, und seit das Motto „Erfolg hat der, der an die Arbeit geht“ mein Leitspruch ist, bewegt sich auch einiges.

 

Erfolg fängt für mich schon damit an, etwas fertigzustellen. Jeder, der schon mal den letzten Satz eines Romans geschrieben hat, den letzten Pinselstrich malte oder den Rest Späne von einer Skulptur pustete, weiß, wie sich das anfühlt. 

Es gibt Projekte, die wirtschaftlich gedacht sein müssen, weil man nur mit seiner Leidenschaft für die Kunst keine Rechnungen bezahlen kann, aber dann gibt es noch jene, die man sich leistet, weil man es ausprobieren möchte oder schlicht weg eine Menge Freude daran hat.

 

Als mir ein Tag im Studio angeboten wurde, waren meine ersten Gedanken: „Ja, cool – äh, nein, warte, meine Stimme auf Band? Laut vor anderen lesen und dabei auch noch aufgenommen werden? ...“

Meine Sprechrollen auf Anrufbeantwortern waren bislang  keine gute Referenz für ein derartiges Vorhaben gewesen. Und die wenigen Lesungen, an denen ich bislang aktiv teilgenommen hatte, wurden von Mal zu Mal besser, was jedoch nicht gleichbedeutend mit „aufnahmetauglich“ war.

Dennoch muss man Chancen nutzen, wenn sie einem geboten werden, und meine kreative Seele hatte eh unlängst zugestimmt.

 

Ich suchte ein paar Kurzgeschichten raus, trommelte ein paar Leute für den Termin zusammen und überredete die wundervolle Hanka Jobke (Lektographem.de), ebenfalls eine Geschichte beizusteuern. Mit den Stimmen von Hanka Jobke, Jan Rüther, Ben Weber und meiner, entstanden drei Kurzgeschichten, die nun gratis hier auf meiner Website angehört werden können.

 

Und was soll ich sagen, es hat so einen Spaß gemacht, dass im nächsten Jahr weitere folgen werden.

 

Deswegen: Probiert aus, worauf Ihr Lust habt, und tut das, was Euch Spaß macht (solange es niemandem schadet!). Es gibt keinen plausiblen Grund, sich von Unsicherheiten ausbremsen zu lassen!

 

In diesem Sinne wünsche ich Euch viel Vergnügen mit den Geschichten, schöne Feiertage und einen guten Rutsch ins neue Jahr!

 

 

Herzlichst

Sonja Rüther

 

 

PS: Ich freue mich über Einträge im Gästebuch, wenn Ihr Eure Meinung zu den Geschichten oder anderen Briefgestöber-Themen hinterlassen möchtet.

 

Kommentar schreiben

Kommentare: 1
  • #1

    Hanka (Donnerstag, 19 Dezember 2013 12:20)

    "Es gibt keinen plausiblen Grund, sich von Unsicherheiten ausbremsen zu lassen!"
    Weisheit bitte auf Plakette drucken lassen und allen betroffenen Leuten zu Weihnachten schenken.

Briefgestöber Newsletter

* indicates required
Instagram

Egmont Lyx Verlag:

Unter dem Pseudonym Sanne Averbeck - ET 16.2.17

Aufbau Verlag:

dotbooks Verlag: