Hey June


Klappentext:

 

Zum Träumen, Weinen und Genießen:

ein bewegender Liebesroman mit einem Schuss Dramatik vor dem Hintergrund der Leipziger Oper

 

Leahs Leben könnte gar nicht besser laufen: Die Architektin, die am liebsten auch ihre Zukunft am Reißbrett planen würde, hat eben ein Großprojekt in Leipzig übernommen – und ihr Freund hat ihr einen Antrag gemacht. Leah muss nur noch »Ja« sagen, nur ist es wirklich das, was sie will? Gerade als sie alle Zweifel über Bord werfen will, begegnet sie einem Fremden, der in Leah die Hilfe sieht auf die er verzweifelt gewartet hat. Der Komponist gewinnt Leah für eine kreative Zusammenarbeit – aber schon bald verbindet die beiden nicht nur die Liebe zur Musik...

 

 

Mit viel Gefühl und dem richtigen Gespür für Dramatik erzählt Sonja Rüther im Liebesroman »Hey June« eine von den ganz großen Liebesgeschichten, die uns noch lange nach dem Lesen bewegen.

 


Print- und Ebookausgabe:

Knaur, 2021, ISBN-13 : 978-3426525227

 

Als ich in meinem Bekanntenkreis erzählte, dass ich nun einen Liebesroman geschrieben habe, gab es unterschiedliche Reaktionen. Von Begeisterung über Verwunderung bis zu einem "Ich freue mich, dass Sie sich der Frauenliteratur geöffnet haben." Der Ausspruch führte dann zu UnKnown.

In diesem Roman steckt tatsächlich sehr viel Liebe:

Liebe zur Oper.

Liebe zu Leipzig, wo ich so gerne zum Schreiben hinfahre.

Liebe zu Geschichten, die das Leben schreiben könnte.

Es muss ja nicht immer Mord und Todschlag sein ... oder doch?